Wasserkraft an der Rems (Teil 4)

Hegnacher Mühle

Im Jahr 1874 wurde die Hegnacher Mühle errichtet. Seither wird, angetrieben durch die Wasserkraft der Rems, Getreide verarbeitet. Früher drehte sich ein 5,5 m großes Wasserrad, das alle Maschinen direkt antrieb. Heute erzeugt eine Turbine (Nutzgefälle 2,3 m, 1680 Liter/s, 110 Umdrehungen/min, 44 PS Nutzleistung) umweltfreundlichen Strom (35 – 40 KW bei entsprechender Wasserführung der Rems), der, wenn er nicht die Mühle antreibt, ins Netz der Stadtwerke Waiblingen eingespeist wird. Weiterlesen

Wasserkraft an der Rems (Teil 3)

Mühlen in Winterbach

Die älteste Mühle war die Bachmühle am Lehenbach, auch Oberdorfmühle (Oberdorf 43, Mühlgäßle) genannt. Sie zinste im Jahr 1400 der Kellerei Schorndorf. Sie diente als Getreidemühle und hatte mehrere Mahlgänge. Später wurde eine Gipsmühle dazu gebaut. 1852 wurde als weiterer Betriebszweig eine Ölmühle eingerichtet. 1874 entstand eine Baumwollweberei. Der Mühlenbetrieb wurde 1889 eingestellt. 1970 wurde das Mühlengebäude durch einen Neubau der Landeskirchlichen Gemeinschaft ersetzt. Weiterlesen

Wasserkraft an der Rems (Teil 2)

Plüderhausen Wasserkraftanlage

Diese Wasserkraftanlage ist die erste an der Rems mit Wehr, Einlaufbauwerk, Krafthaus (Turbine) und Fischpass. Im Jahr 2000 setzte sich der Erbauer dieser Anlage Herr Klaus Dieterich aus Welzheim mit den Besitzern des Stauwehres, den Gebrüdern Adolf und Martin Zinsser in Verbindung. Die Gebrüder besitzen eine Säge- und eine Kornmühle in der Ortsmitte von Plüderhausen, die mittlerweile stillgelegt wurden. Weiterlesen